Gemütliches Beisammensein bei Nachos und Wein

Eingebettet in den Journalismus Tag 2014 präsentierten Marlis Prinzing und Vinzenz Wyss ihr neues Buch <<Recherche im Netz>>. Das Werk ist das erste der Buchreihe Journalismus Atelier, welche von der Gottlieb und Hans-Vogt Stiftung Solothurn gefördert wird.

IMG_0016

Die Vernissage fand in angenehmer Atmosphäre statt, Cüpli und Snacks waren stets gut sichtbar. Die beiden Herausgeber Marlis Prinzing und Vinzenz Wyss sprachen in einer kurzweiligen Fragerunde über das Wer und Warum ihres Buches. Darin schreiben acht Autoren über den Einfluss des Internets auf den modernen Journalismus und wie dessen Umgang mit dieser Informationsgoldgrube optimal bewältigt werden kann.

IMG_0023

Eingangs erwähnte Cüpli wurden dann auch bald aktiv in die Vorstellung integriert, welche sich so schnell in ein Meet and Greet wandelte. Eben eine Buchpräsentation, wie sie sein sollte.

Vielleicht konnten wir uns auch darum nicht zurückhalten und mussten uns diese neue Perle der journalistischen Leitfäden sichern. Oder wir hofften ganz einfach, dass ein gewisser Dozent sich an uns erinnern würde.

IMG_0012

Hier der (vermutlich nicht ganz Legal) angestellte Buchverkäufer!

 

Wie dem auch sei, der Kauf dürfte sich für uns lohnen. Einerseits ist Qualität der Informationen sicherlich von höchster Güte. Andererseits hat uns ein gänzlich anderer Aspekt vollends davon überzeugt, unser Kapital zu investieren.

Entsprechend gross war auch die Freude, nicht nur über den Besitz an sich sondern auch die persönlichen Widmungen, die uns zuteilwurden.

IMG_0022

Ein wenig Poesie zum Schluss…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s