Bei Speis und Trank lassen Gäste den ereignisreichen Tag Revue passieren

Ein gemeinsames Nachtessen in Form eines Stehdinners rundete den Journalismustag 2014 ab. Die Best Catering GmbH aus Winterthur sorgte für die Verköstigung der bis zum Ende geblieben Gäste. 

Wein und Bier flossen, ganz der Branche entsprechend, in Strömen. So entstand schnell eine gemütliche und ausgelassene Stimmung. Der speziell für den Anlass engagierte DJ Diamondskull begleitete die Gesellschaft mit sphärischer Musik.IMG_8434

Vinzenz Wyss, der Veranstalter des Journalismustags, zeigte sich zufrieden. Das dichte Programm habe viele Teilnehmer anlocken können, sodass ein neuer Besucherrekord erreicht wurde. Wenn es so weiter gehe, müsse man bald das Hallenstadion mieten, fügte er lachend hinzu.

IMG_8446
Alexandra Stark Studienleiterin MAZ

In der Tat: Das Programm kam bei den Teilnehmenden äusserst gut an. Gerade aber auch das Geschehen neben den Vorträgen und den offiziellen Terminen, wird als sehr wertvoll empfunden. Kontakte können geknüpft und gepflegt werden. „En huufe Lüt, en huufe gmeinsami Theme“, meint zum Beispiel Alexandra Stark – Studienleiterin des MAZ. Denn so entstehen spannende Gespräche, hält sie fest. „Themen werden besser wenn man gemeinsam über sie spricht.“

Obwohl sie nicht viel Neues erfahren habe, sei es interessant gewesen, schon Bekanntes aus anderen Blickwinkeln vermittelt zu bekommen. Besonders spannend empfand sie den Vortrag von Stefan Weichert zum Thema #GeriGate. Lediglich der Blick ins Ausland fehlte der Studienleiterin. Ein wichtiger Teil des Journalismus bliebe so aussen vor.

.

IMG_8444
Peter Studer ehem. Präsident Presserat

Wie relevant das Networking an Events wie dem Journalismustag ist, betont auch Peter Studer, ehemaliger Präsident des Presserats. Auf diese Weise könne ein Gedankenaustausch stattfinden und Beziehungen gepflegt werden. Ihm gefiel ausserdem, wie in den Vorträgen des Journalismustags 2014 interaktive Diskurse entstanden sind, da auch Zuhörer stetig ihre Inputs zum Thema beisteuerten.

IMG_8480Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Teilnehmer allesamt ein sehr positives Résumé gezogen haben. Der Anlass wurde als spannend und informativ, die Vorträge als gut vorbereitet und packend präsentiert beschrieben. Immer wieder lobte man auch die gute Organisation des Events. So werden sich mit Sicherheit auch nächstes Jahr wieder Medienschaffende des ganzen Landes auf den Weg nach Winterthur machen, wenn das IAM der ZHAW ihre Tore öffnet und zum Journalistentag 2015 lädt.

IMG_8568 IMG_8549 IMG_8544 IMG_8538 IMG_8496

IMG_8526 IMG_8524   IMG_8469

IMG_8409IMG_8489

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s