Was will Google mit ihrer ‘Digital News Iniative’ wirklich?

Google hat mit seiner ‘Digital News Initiative’ für gemischte Gefühle bei den Journalisten gesorgt. Nach Vorstellung des Projektes ist Vieles noch ungeklärt geblieben. Die Zuhörer haben dem Referenten Gerrit Rabenstein kritische Fragen gestellt.

Von Elisabeth Egli, Pascal Kellenberger, Patrick Schiffmann, Marc Aebersold, Alice Sager, Bastian Bernhard, Alain Rutishauser


 

 

Winterthur – Gerrit Rabenstein stellt uns in seinem Vortrag am JourTag15 das neue Projekt von Google: „Digital News Initiative“ vor. Dieses ist ein Förderungspaket von Google für die Journalismus-Branche in Europa, welches aus drei Säulen besteht. Diese sind, die Produkteentwicklung in Zusammenarbeit mit den Verlagshäusern, der Innovationsförderungsfonds, welcher über 150 Millionen für innovative Projekte verfügt und der Training- und Research-Bereich, welcher Ausbildungsprogramme für Journalisten bietet.

Nach der ungefähr 15-minütigen Einführung in das Projekt DNI wird die Diskussion mit Fragen der beiden Experten eröffnet. Von Beginn an wird klar, dass die Journalisten nicht auf der gleichen Wellenlänge wie Google sind. Die erste Frage von Barnaby Skinner ist denn auch, was Google mit dieser Initiative genau bezwecken möchte und ob sie damit in den Content-Bereich der Medienlandschaft eindringen möchten. Auch im weiteren Gesprächsverlauf tauchen ähnliche Fragen auf. Viele der anwesenden Journalisten scheinen Google nicht zu trauen und anzunehmen, dass Google mit dieser Initiative nicht nur edle Absichten verfolgt. Gerrit Rabenstein verneint diese Vorwürfe jedoch alle vehement und verweist darauf, dass Google schon seit Jahren einen engen Kontakt zu Verlagen und Medienhäusern habe und lediglich Innovation fördern möchte. Auch auf weitere Fragen in diese Richtung kann Herr Rabenstein keine klaren Antworten geben. Er beteuert aber, dass Google damit keinen Einfluss auf den Inhalt der Medien nehmen möchte. Auch im Bereich Training und Research gehe es Google laut Rabenstein auch nicht um die inhaltliche, sondern um technische Ausbildung der angehenden Journalisten. Das Ganze stecke aber noch zu sehr in Kinderschuhen, als dass konkrete Aussagen gemacht werden könnten.

Grundsätzlich fällt auf, dass die meisten Anwesenden der Initiative sehr kritisch gegenüberstehen. Dies obwohl beinahe alle grossen Schweizer Medienhäuser mit dabei sind. Worauf dies zurückzuführen ist, kann nicht schlüssig beantwortet werden. Zum einen sind sicherlich berechtigte Zweifel an einer Medieninitiative eines Grosskonzerns wie Google vorhanden. Andererseits wäre jedoch auch eine etwas grössere Offenheit der Journalisten wünschenswert, vor allem angesichts der aktuellen Lage der traditionellen Medien. Es scheint als ob eine Art Angst vor dem Neuen vorherrscht und Google lieber als Feindbild als Retter in der Not gesehen wird.

Der Vortrag wird morgen Vormittag auf Radio SRF1 behandelt.

 

Advertisements

2 thoughts on “Was will Google mit ihrer ‘Digital News Iniative’ wirklich?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s